Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen für Waren

1. Allgemeine Bestimmungen
1.1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Angebote und Waren, die von Waren bereitgestellt werden, und / oder für alle Vereinbarungen, die mit ihren Kunden entweder mündlich, über die Website von Waren oder schriftlich geschlossen oder von Waren bestätigt wurden, sofern nicht ausdrücklich und soweit schriftlich etwas anderes bestimmt ist .
1.2 Sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, ist die Ware nicht an Bedingungen gebunden, die vom Kunden auferlegt oder eingehalten werden.

2. Definitionen
2.1 Unter dem Begriff "Kunde" sind gemäß diesen Geschäftsbedingungen alle natürlichen oder juristischen Personen zu verstehen, die Waren angewiesen haben, Produkte zu liefern oder bestimmte Arbeiten an diesen Produkten auszuführen.

3. Angebote und Angebote
3.1 Alle von Waren abgegebenen Angebote und Angebote sind unverbindlich und 30 Tage nach Ausstellung gültig. Eine Vereinbarung zwischen der Ware und dem Kunden kann erst geschlossen werden, nachdem die Ware die Bestellung oder Anweisungen des Kunden angenommen und / oder bestätigt hat und alle anderen besonderen Vereinbarungen schriftlich entweder über die Warenwebsite und / oder die Lieferung der Ware begonnen haben Produkte.
3.2 Bei Unstimmigkeiten zwischen der Bestellung des Kunden oder den Anweisungen des Kunden und der schriftlichen E-Mail-Bestätigung der Ware gilt nur die Bestätigung der Ware als verbindlich.
3.3 Goods ist berechtigt, den Vertrag mit seinen Kunden ganz oder teilweise auszusetzen, wenn Goods aufgrund der finanziellen Situation des Kunden gültige und angemessene Gründe dafür hat, ohne das Recht von Goods auf Schadensersatz zu beeinträchtigen, wenn ausreichende Gründe dafür vorliegen. Der Kunde hat keinen Anspruch auf Schadensersatz.

4. Kommunikation
4.1 Goods übernimmt keine Haftung für die fehlerhafte und / oder verspätete Verarbeitung von Kundenbestelldaten und Benachrichtigungen, die sich aus der Nutzung des Internets oder eines anderen Kommunikationsmittels zwischen dem Kunden und Goods und / oder zwischen Goods und Dritten ergeben, soweit dies die Beziehung zwischen Waren und dem Kunden.


5. Lieferzeiten 
5.1 Obwohl sich die Ware bemüht, die angegebenen Liefertermine einzuhalten, stellen die angegebenen Termine keine festen Termine dar, es sei denn, dies wurde schriftlich vereinbart. Bestellungen über die Online-Domains von Goods unterliegen einer maximalen Lieferzeit von 30 Tagen, sofern nicht schriftlich etwas anderes vereinbart wurde. Ist der Liefertermin nicht realisierbar, wird der Kunde so bald wie möglich entsprechend benachrichtigt und bietet die Möglichkeit, den Vertrag aufzulösen. Alle geleisteten Zahlungen werden innerhalb von 14 Tagen nach Auflösung des Vertrags zurückerstattet und auf ein vom Kunden angegebenes Konto überwiesen. 
5.2 Der Kunde hat keinen Anspruch auf Entschädigung, wenn die Lieferzeit überschritten wird. 

6. Rücksendung von Waren 
6.1 Bestellungen über die Online-Domains von Goods unterliegen einer 14-tägigen Bedenkzeit nach Erhalt der gelieferten Produkte, sofern nichts anderes bestimmt ist. Der Kunde ist berechtigt, das bestellte Produkt ohne Angabe von Gründen zurückzugeben, sofern folgende Bedingungen erfüllt sind: a. Das gelieferte Produkt wurde nicht beschädigt und / oder installiert oder montiert. b. Das gelieferte Produkt wurde nicht verwendet und wird in einem verkaufsfähigen Zustand zurückgegeben. c. Sonderanfertigungen gelten als Sonderanfertigungen und können daher nicht zurückgesandt werden. d. Dienstleistungen, die mit Zustimmung des Kunden vor Ablauf der Bedenkzeit begonnen wurden, können nicht storniert werden. 
6.2 Alle Kosten für die Rücksendung der empfangenden Ware trägt der Kunde. Alle Kosten, die durch Online-Zahlungen des Kunden für die Rücksendung der Produkte an die Waren weitergegeben werden, gehen ebenfalls zu Lasten des Kunden. 
6.3 Die Bestellung wird nach Erhalt der zurückgegebenen Produkte storniert. Bisher geleistete Zahlungen werden innerhalb von 30 Tagen nach Auflösung des Vertrags zurückerstattet und auf ein vom Kunden angegebenes Konto überwiesen. 
6.4 Warenbestellungen sind schriftlich mitzuteilen.

7. Abholung, Transport 
7.1 Die Ware behält sich das Recht vor, eine bevorzugte Transportmethode zu wählen, sofern nichts anderes vereinbart ist oder der Kunde die Produkte im Warenlager abholen möchte (hat). 8
. Montage und Installation / Projektdesign und -anordnung 
8.1 Sofern vereinbart, erfolgt die Montage, Installation oder Projektplanung (im Folgenden als „Arbeit“ bezeichnet) der von Waren gelieferten Produkte in einem von Waren angegebenen Bereich gegen eine vereinbarte Gebühr. Arbeiten, die von oder im Auftrag von Waren ausgeführt werden, gelten ausschließlich für die von Waren gelieferten Waren, sofern nicht schriftlich etwas anderes vereinbart wurde. 
8.2 Arbeiten, die von oder im Auftrag von Waren ausgeführt werden, dürfen nicht außerhalb der normalen Arbeitszeiten und / oder Arbeitstage ausgeführt werden, sofern nichts anderes vereinbart ist. 
8.3 Der Kunde hat dafür zu sorgen, dass die Bereiche, in denen die Arbeiten ausgeführt werden sollen, leicht zugänglich sind. Im Falle einer Verzögerung der Arbeit oder einer anderen Störung ist die Ware ohne Verschulden der Ware berechtigt, dem Kunden die zusätzlichen Kosten zu den geltenden Sätzen in Rechnung zu stellen. 
8.4 In Bezug auf Arbeiten an Waren und Produkten, die nicht von Waren geliefert werden, kann die Ware weder für die Qualität dieser Produkte noch für die Qualität und Haltbarkeit der zusammengebauten oder montierten Anlage insgesamt bürgen oder diese garantieren. 
8.5 Der Kunde ist verantwortlich für das korrekte Anschließen, Durchziehen und / oder Installieren von Kabeln, Kabeln und anderen Verbindungsgeräten und Steckdosen von (elektronischen) Geräten sowie für alle anderen Infrastruktureinrichtungen des Bereichs (der Bereiche), in denen die Montage, Installation oder Arrangementarbeiten sollen stattfinden. 
8.6 Der Kunde stellt die Ware von Schäden an den Produkten frei, die auf Mängel an den Infrastruktureinrichtungen gemäß dem vorstehenden Absatz zurückzuführen sind. 
8.7 Der Kunde hat die Ware innerhalb von 8 Tagen nach Abschluss der Arbeiten schriftlich über etwaige Beschwerden oder Ansprüche in Bezug auf erkennbare Mängel infolge der durchgeführten Arbeiten zu informieren. Der Kunde muss die Ware innerhalb von 30 Tagen nach Abschluss der Arbeiten schriftlich über versteckte Mängel im Zusammenhang mit der Montage, Installation oder Projektplanung informieren. 

9. Preis 
9.1 Sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, sind die von Waren berechneten Preise ab Lager in Euro angegeben.

10. Zahlung 
10.1 Sofern nicht anders vereinbart, hat der Kunde den vereinbarten Rechnungsbetrag vor Lieferung zu begleichen, ohne Anspruch auf Nachlässe oder auf das Recht auf Aufrechnung und / oder sonstigen Abzug zu haben, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. 
10.2 Sollte der Kunde nach Ablauf der Kreditlaufzeit den vereinbarten Rechnungsbetrag nicht vollständig begleichen, gilt der Kunde als Zahlungsverzug, ohne dass eine Verzugsmitteilung erforderlich ist. 
10.3 Während der im obigen Absatz genannten Verzugsfrist werden dem Kunden Zinsen auf den ausstehenden Betrag in Höhe des geltenden Zinssatzes zuzüglich 1,5% berechnet. 
10.4 Alle gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten, die bei der Einziehung der vom Kunden geschuldeten Gelder anfallen, einschließlich der Kosten für die Rechtshilfe, gehen zu Lasten des Kunden. Die zusätzlichen Gerichtskosten betragen mindestens 15% des Rechnungsbetrags. 
10.5 Alle vom Kunden geleisteten Zahlungen dienen zum einen zur Begleichung aller geschuldeten Zinsen und Kosten und zum anderen zur Begleichung aller längsten ausstehenden Rechnungen, unabhängig davon, ob der Kunde angegeben hat, dass sich die Zahlung auf eine spätere Rechnung bezieht. Rechnungen mit demselben Datum werden anteilig bezahlt. 

11. Eigentumsvorbehalt 
11.1 Die Ware behält sich das Eigentum an allen von ihm gelieferten Waren bis zu dem Zeitpunkt vor, an dem der Kunde seine Zahlungsverpflichtungen in Bezug auf diese Waren, alle durchgeführten Arbeiten (an diesen Waren) und alle Ansprüche aus der Nichterfüllung einer Verpflichtung aus vollständig erfüllt hat die Vereinbarung. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem alle Zahlungen geleistet wurden, behält sich der Kunde das Recht vor, die Ware für den persönlichen Gebrauch zu entsorgen. Der Kunde ist unter keinen Umständen berechtigt, die Ware zu belasten, zu verkaufen oder auf andere Weise Dritten zur Verfügung zu stellen. 
11.2 Der Kunde respektiert die geistigen Eigentumsrechte an den von Waren gelieferten Produkten vollständig und bedingungslos. Die Ware kann nicht garantieren, dass die an den Kunden gelieferten Produkte kein (ungeschriebenes) geistiges und / oder gewerbliches Eigentum Dritter verletzen. 
11.3 Die Ware ist unwiderruflich ohne vorherige Ankündigung berechtigt, die an den Kunden gelieferte Ware, die in folgenden Fällen Eigentum der Ware ist, zu entfernen oder entfernt zu haben: a. Der Kunde ist gesetzlich mehr als 2 Monate in Verzug; b. Der Kunde beantragt die Aussetzung der Zahlung und / oder hat Insolvenz angemeldet; c. Das Vermögen des Kunden wird beschlagnahmt; 
11.4 Im Falle der Entfernung dieser Waren wird dem Konto des Kunden der Kaufpreis der von Waren gelieferten Waren nach Abzug von 25% für Kosten und Schäden gutgeschrieben, ohne dass weitere Schadensersatzansprüche beeinträchtigt werden.

12. Qualität und Garantie 
12.1 Der Kunde hat die Ware innerhalb von 8 Tagen nach Lieferung schriftlich über etwaige Schadensersatzansprüche im Zusammenhang mit den gelieferten Produkten zu informieren. 
12.2 Warengarantien und Gutscheine für die akzeptierten Qualitätsanforderungen der gelieferten Waren bei normalem Gebrauch. Waren können nur die spezifischen Qualitätsanforderungen oder Qualitätsstandards der gelieferten Waren garantieren, sofern diese Anforderungen und Standards ausdrücklich vereinbart wurden. Unter keinen Umständen kann die Ware, auch bei der Lieferung eines Musters des Produkts, garantieren, dass die gelieferte Ware für den Zweck geeignet ist, für den der Kunde die gelieferte Ware verwenden, entsorgen oder verarbeiten möchte. Goods übernimmt keinerlei Haftung für Ratschläge, Informationen, Berechnungen oder andere Anweisungen, die von oder im Auftrag von Goods in Bezug auf die gelieferte Ware erteilt oder erteilt werden. 
12.3 Sofern der Kunde eine begründete Beschwerde bezüglich der Qualitätsanforderungen oder Qualitätsstandards hat, repariert oder ersetzt die Ware nach seinem Ermessen das gelieferte Produkt durch ein ähnliches Produkt. 
12.4 Die Ware übernimmt keinerlei Haftung außer der im vorstehenden Absatz genannten Haftung für Schäden an der an den Kunden gelieferten Ware, soweit diese mit den zwingenden gesetzlichen Bestimmungen vereinbar sind. Jegliche Haftung, die sich aus einer rechtswidrigen oder rechtswidrigen Handlung von Goods oder seinen (Aufsichts-) Untergebenen ergibt. Die Haftung von Goods im Falle von Tod oder Körperverletzung ist auf maximal 50.000,00 € begrenzt 
12.5 In Bezug auf Waren, die von Dritten bezogen werden, ist die Haftung von Waren, sofern dies vereinbart wurde, auf die Haftung Dritter und auf das Ausmaß beschränkt, in dem Waren seine Haftung ausdrücklich anerkennen. Diese Bestimmung wird nur wirksam, wenn davon ausgegangen wird, dass sie mehr zu Gunsten des Kunden wirkt als die Bestimmungen des vorhergehenden Absatzes 

13. Nicht zurechenbare Mängel 
13.1 Goods behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen die Vereinbarung mit dem Kunden für aufgelöst zu erklären und den Kunden entsprechend schriftlich zu benachrichtigen und / oder die Vereinbarung auszusetzen, ohne dass der Kunde Anspruch auf Entschädigung hat, wenn die Leistung der Die Vereinbarung wird durch Force Majuro behindert oder behindert. Unter dem Begriff Force Majuro wird verstanden: a) Betriebsunterbrechung oder Ausfall jeglicher Art, einschließlich aller Umstände, die unter keinen Umständen der Ware zugeschrieben oder zugerechnet werden können; b. Verspätete oder verspätete Lieferung von Waren. c. Transportschwierigkeiten oder -unterbrechungen jeglicher Art, die den Transport vom oder zum Standort der Waren behindern oder behindern, sofern diese Schwierigkeiten oder Unterbrechungen nach allgemeiner Meinung nicht den Waren zugeschrieben oder zugerechnet werden können.

14. Ausschluss vom Betrieb eines Präzedenzfalls 
14.1 Die Entscheidung der Ware, Abweichungen von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen für einen längeren oder kürzeren Zeitraum zuzulassen, berührt nicht sein Recht, die direkte und strikte Einhaltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu verlangen. Der Kunde ist unter keinen Umständen berechtigt, Rechte geltend zu machen, die sich aus der Entscheidung der Waren ergeben, einen flexiblen Ansatz für diese Geschäftsbedingungen zu wählen. 

15. Streitigkeiten und geltendes Recht 
15.1 Alle Streitigkeiten zwischen Waren und dem Kunden unterliegen ausschließlich den Gesetzen der Niederlande. 
15.2 Alle Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit einer Vereinbarung oder deren Abschluss mit einem in den Niederlanden ansässigen Kunden ergeben, werden vom zuständigen Gericht des Geschäftssitzes der Waren beigelegt, es sei denn, der Kunde hat innerhalb eines Monats nach der Berufung der Waren auf eine Vereinbarung in schriftlich beschließt, den Streit von einem nach dem Gesetz zuständigen Gericht beilegen zu lassen. 
15.3 Alle Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit einer Vereinbarung oder deren Abschluss mit einem Kunden ohne Sitz in den Niederlanden ergeben, werden von einem unabhängigen Dritten beigelegt, der im gegenseitigen Einvernehmen gemäß den Schiedsbestimmungen des niederländischen Schiedsinstituts ernannt wird [Niederländisch: Niederländisches Schiedsinstitut]. Sollten die Parteien keinen Konsens über den Schiedsrichter erzielen können, ernennen beide Parteien einen Schiedsrichter. Die ernannten Schiedsrichter werden den Streit gemeinsam gemäß den Schiedsbestimmungen des niederländischen Schiedsinstituts [Niederländisch: Nederlands Arbitrage Instituut] beilegen. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen von 0900-design sind auf Anfrage auch erhältlich über:

Goods 
Goudenregenstraat 170
2565GC Den Haag

Tel: 020 6258405
Emailadres: goods@goods.nl 
Internet: www.goods.nl
BTW nr. : NL145781070B02
KvK: 68799535
Scroll to Top